SO FINANZIEREN SIE RICHTIG.

Eine Immobilie kaufen und finanzieren Sie in der Regel nur einmal im Leben. Unsere spezialisierten Berater und unsere Tipps helfen Ihnen, die Finanzierung Ihrer Immobilie auf ein solides Fundament zu stellen.


Je höher das Eigenkapital ist, desto günstiger wird Ihr Darlehen. Zum Eigenkapital können Guthaben in Form von Festgeld, Tagesgeld oder Sparkonten ebenso zählen, wie Auszahlungen aus einer Lebensversicherung oder vorhandenes Bargeld. Auch ein bereits erworbenes Baugrundstück und eigene Arbeitsleistungen beim Bau des Eigenheims gehören dazu.


Der optimale Tilgungssatz wird von der Frage bestimmt, wann Sie schuldenfrei sein möchten – in der Regel ist das spätestens beim Eintritt in den Ruhestand. Bei einer anfänglichen Tilgung von 2 Prozent brauchen Sie beim aktuellen Zinsniveau nur noch ca. 33 Jahre statt 48 Jahre, wie es bei einem anfänglichen Tilgungssatz von 1 Prozent der Fall wäre.

Stimmen Sie Ihre Sollzinsbindung darauf ab, wie lange Sie die Immobilie voraussichtlich behalten werden. Eine zehnjährige Bindung macht wenig Sinn, wenn Sie in fünf Jahren ohnehin wieder verkaufen wollen. Wenn Sie nicht mit deutlich steigenden Zinsen rechnen, können Sie ebenfalls von den günstigeren Konditionen einer kurzen Sollzinsbindung profitieren.


Während bei einigen Finanzierungspartnern schon nach drei Monaten Zinsen für die Bereitstellung des Darlehens anfallen, beträgt die bereitstellungszinsfreie Zeit bei anderen ganze 24 Monate. Auch wenn die Höhe variieren kann, fallen in der Regel ab der Darlehenszusage monatlich 0,25 Prozent der nicht ausgezahlten Nettodarlehenssumme an.


Während bei einigen Finanzierungspartnern schon nach drei Monaten Zinsen für die Bereitstellung des Darlehens anfallen, beträgt die bereitstellungszinsfreie Zeit bei anderen ganze 24 Monate. Auch wenn die Höhe variieren kann, fallen in der Regel ab der Darlehenszusage monatlich 0,25 Prozent der nicht ausgezahlten Nettodarlehenssumme an.


Neben Maßnahmen zur Energieeinsparung fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) auch den Erwerb und die altersgerechte Sanierung von Wohneigentum. Die Förderung ist jedoch an bestimmte Bedingungen und Höchstgrenzen geknüpft, so dass beim KfW-Wohneigentumsprogramm zum Beispiel nur der Bau und Kauf von privat selbstgenutzten Immobilien gefördert wird.

Am Markt gibt es von Finanzierungsprodukten mit bis zu 100 Prozent Sondertilgung und Sondertilgungsoptionen ohne Extrakosten eine Vielzahl möglicher Finanzierungsprodukte. Wir beraten Sie gern individuell, welche sinnvoll für Sie sind, wenn Sie zusätzliche Gelder erwarten und diese für die Rückzahlung Ihres Immobiliendarlehens verwenden wollen.

Holen Sie sich schon zwölf Monate vor Ablauf der Zinsbindung Finanzierungsangebote bei mehreren Banken ein und vergleichen Sie. Berücksichtigen Sie gegebenenfalls auch einen Bankwechsel, denn den oftmals vierstelligen Einsparpotenzialen stehen oft nur vergleichsweise niedrige Kosten für das Abtreten der Grundschuld gegenüber.